. .

Tiramisu ohne Alkohol

Aus den unterschiedlichsten Gründen möchte so mancher Hobbykoch gerne eine alkoholfreie Variante zauber – sei es aus Überzeugung, Abstinenz oder falscher Zielgruppe (Kinder). Deshalb bieten wir Ihnen als “kindergerechte Variante”  auch ein köstliches Tiramisu-Rezept ohne Alkohol an wobei aber Kaffee schon zum Einsatz kommt, was Kindern nicht immer schmeckt aber oft unbemerkt bleibt.

Tiramisu Rezept ohne Alkohol

Tiramisu Rezept ohne Alkohol


Tiramisu Rezept ohne Alkohol:

Die Zutaten für ein alkoholfreies Tiramisu zum selber nachkochen sind diese:

  • 500 g Mascarpone
  • 100 g Puderzucker
  • 2 Eiweiß
  • 4 Eigelb
  • Null Gramm Alkohol (kleiner Spaß zur Kochaufheiterung)
  • 1 Pkt. Löffelbiskuits
  • 3 Tasse/n     Kaffee gekochter (auch koffeinfrei möglich)
  • 2 EL Kakaopulver, ungesüßtes

Tiramisu ohne Alkohol – selber machen Schritt für Schritt!

Tränken Sie auf einem großen, runden Teller oder Tablett, in welchem Kaffee gegossen wurde, die Löffelbiskuits, bis sie weich werden.
In eine Schüssel 4 Eigelb geben und feinsten weißen Puderzucker darauf sieben. Anschließend mixen sie dies, indem sie es mit einem gebräuchlichen Handmixer gut verrühren, bis eine gleichmäßig sämige Masse entsteht. Darauf folgend geben Sie die Mascarpone darauf verarbeiten diese ebenfalls zu einer gleichmäßig homogenen Masse. Weitergehend geben sie 2 Eiweiß in eine separate Schüssel und schlagen diese so steif, dass sie schnittfest ist (ein Messerschnitt sollte erkennbar bleiben). Unserem Tiramisu-Rezept nähern wir uns dem Ende, nur noch die letzte Phase ist zu absolvieren:

Alkoholfreies Dessert zum Nachtisch – Endphase der Rezept-Zubereitung

Dann ziehen sie mit einem Kochlöffel das Eiweiß unter die  fantastische Mascarponecreme und vermischen alles, bis die gewünschte Masse entsteht und wir unserem Tiramisu ohne Alkohol einen entscheidenden Schritt näher kommen.Folgend nehmen Sie eine Auflaufform und fügen als erste Schicht die am Anfang getränkten Löffelbiskuits ein, worauf eine Schicht Creme folgt, wonach dann wieder Biskuits folgen. Diesen Vorgang setzen Sie solange fort, bis die Creme und die Biscuits verbraucht sind. Abschließen sollten Sie mit Creme. Letztlich geht es für das köstliche Dessert noch 2-5 Stunden in den Kühlschrank, wonach er noch mit Kakaopulver bestäubt wird und servierfähig ist.

Erstellt am 20. Oktober 2011