. .

Tiramisu Rezept

Auf dieser Seite haben wir Ihnen 4 tolle Tiramisu-Rezepte zusammengestellt -aus verschiedenen Schichten feinstem Löffelbiskuits und der weltweit bekannten italienischen Mascarpone entsteht die Grundlage für den deliziösen Nachtisch Tiramisu.

tiramisurezept

Tiramisu Rezepte leicht gemacht - so gehts!

Um diese trendige Köstlichkeit selber und einfach zuzubereiten, haben wir Ihnen ein exklusives Tiramisu Rezept vorbereitet. Die sogenannten und auch wohlschmeckenden Löffelbiskuits werden vor der Stapelung mit einer Mischung aus Espresso und einem alkoholischen, süffigen italienischen Likör (z.B. Amaretto, Marsala) beträufelt. Anschließend sollte das Tiramisù mehrere Stunden abkühlen, um seinen vollen Geschmack zu entfalten. Nachdem wir es aus der erfrischenden Kühlung nehmen, bestäuben wir dieses wunderbare Dessert noch mit feinstem Kakao. Zunächst stellen wir für unser wirklich wunderbar schmeckendes Tiramisu die benötigten Löffelbiskuits her. Hierzu benötigen wir als Einkaufliste für unsere Rezeptzubereitungen folgendes, wobei auf 6 Personen gerechnet wurde und natürlich jederzeit durch Sie selbst ganz simpel auf die gewünschte Anzahl der Esser kalkuliert werden kann :

# 1 Rezept für Tiramisu Nummer 1

Biskuit-Rezept:

  •  6 Eigelb
  • 4 Eiweiß
  • 40 g Puderzucker
  • 120 g Mehl
  • 100 g Zucker
  • Vanillezucker zum Bestäuben
  • Puderzucker zum Bestäuben

Tiramisu-Rezept:

  • 3 Ei(er)
  • 50 g Zucker
  • 250 g Mascarpone
  • 1 Prise Zitrone(n), Abrieb
  • 200 g Löffelbiskuits
  • 4 Espresso
  • 5 cl Marsala, Amaretto oder Kaffeelikör
  • Kakaopulver

Insgesamt dauert es ungefähr 50 Minuten ein Tiramisu komplett selbst herzustellen. 25 Minuten dauert der Biscuitteig und nochmal 25 Minuten benötigen Sie für das Tiramisù. Die Zubereitung ist auf 6 Personen ausgerichtet.

Anleitung für den Biskuitteig

Das gute Backrohr sollte auf 170°C vorgeheizt werden um die entsprechende Temperatur zu erhalten. Schlagen Sie zunächst mit einem elogen verziertem Handrührgerät oder einer ähnlichen stattlichen Rührmaschine das feinste Eigelb und den weichen samtigen Puderzucker schaumig cremig-dick. Das gediegene Eiweiß wird anschließend ausführlich und stark steif geschlagen. Dabei sollten Sie den süßen Zucker mit in das vorbereitete Eiweiß einstäuben und so lange weiterschlagen, bis der fluffige Eischnee herrlich glatt und schnittfest ist. Dann wird der glatte und schnittfeste Eischnee auf die feine Schaummasse gehäuft, das Mehl darüber durch ein gutes Sieb gesträubt und alles locker miteinander vermischt. Weiter geht’s mit dem Tiramisu Rezept folgendermaßen (wir sind gleich mit den Biskuits fertig). Danach wird ein sauberes metallenes Backblech mit ausreichend ausgerolltem Backpapier ausgelegt. Folgend sollten sie die schaumig weiche Biskuitiramisu foto abstraktes rezepttmasse in einen glatten dafür geeigneten Spritzbeutel füllen. Mit gewissem und ausreichendem Abstand die Biscuits jeweils in 7-9 cm lange Streifen aufs Backpapier spritzen. Letztlich sollten Sie noch mit Vanillezucker und Puderzucker durch ein Sieb die Biskuits bestäuben und nach 8-10 Minuten backen auf mittlerer Schiene, wieder herausholen und sofort mit einer Palette vom heißen Papier lösen. (Würden sonst ankleben und relativ ungenießbar werden) Nachdem die selbst hergestellten, dadurch umso  leckeren Biskuits nun ausreichend abgekühlt wurden, wollen wir uns am Tiramisu versuchen.

 

Zubereitung des Tiramisu Rezepts

So, nun sind wir unserem Endprodukt sehr dicht auf den Fersen, nur noich zwei wichtige Schritte müssen erfolgreich absolviert werden:

Rezept Teil 1

Trennen Sie zunächst mit einem beherzten schlagartigen Klopfen Eigelb und Eiweiß voneinander. Nun schlagen -Sie benötigen eine qualifizierte Küchenmaschine- Sie mit je der Hälfte des Rohrzuckers (viel besser als normaler Zucker!) die Masse schön fluffig cremig. Daraus entstehen der von uns gewollte Eischnee und die hervorragende Eigelbmasse. Folgend wenden wir uns der klassischen Mascarpone zu, welche in die schaumige Eigelbmasse gerührt wird und anschließend unter den glatten Eischnee gehoben wird sodass wir unser Tiramisu-Rezept schon fast als fertig vollendet betrachten können.

Rezept Teil 2

Anschließend wird nur noch die Hälfte des selbstgemachten – nicht mehr heißen! – Löffelbiskuit in eine Form gegeben und mit Espresso und Likör getränkt. Darauf sollten Sie die Hälfte der Mascarpone-Masse auffüllen, wunderbar glatt streichen und anschließend das Ganze noch einmal wiederholen. Letztlich gehört unser nun fertiges, komplett selbst hergestelltes Tiramisu Rezept noch für 4 Stunden in den Kühlschrank, bevor es seinen vollen Geschmack entfaltet. Nachdem das Tiramisu aus dem Kühlschrank geholt wird, das Gericht noch mit feinstem Kakao durch ein Sieb besträuben und fertig ist das selbstgemachte Tiramisu.

Tiramisu-Extratipps:

Anstelle von Biscuitboden können Sie auch hervorragend Tortenboden oder Dinkelteigboden verwenden. Wenn Sie das Tiramisu eine ganze Nacht stehen lassen (mind. 8 Stunden), schmeckt es auf jeden Fall am besten. In Italien wird das Tiramisu fast nur morgens und mittags verzehrt, da die Italiener schon lange wissen, dass Tiramisu am Abend dick macht! Nun folgen noch einige anderen Tiramisurezepte als Zutatenliste:

# Tiramisu Rezept Nummer 2

Zubereitung wie gewohnt, Zutaten für 4 Personen:

Zutatenliste:

  • 2      Eier
  • 35 g     Zucker
  • 165 g     Mascarpone
  • 3,5 cl     Kaffeelikör
  • 130 g     Löffelbiskuits
  • zweieinhalb      Espresso
  • genügend   Kakaopulver
  • etwas    abgerieben Zitronenschale

# Rezept für Tiramisu Nummer 3

Zubereitung siehe oben, Zutaten zu diesem wirklich sehr einfach gehaltenen und schnell umgesetzten Tiramisu für 4 Personen sind:

tiramisu rezept bild

Einkaufsliste:

  • 3 Eier, am besten Boden- oder Freilandhaltung
  • 1 Pfund Mascarpone
  • 4 Esslöffel Zucker
  • 1 Packung.  Löffelbiskuits
  • 2 normale Tassen sehr starken Kaffees

# Rezept für Tiramisu Nummer 4

Zum Schluss ein recht ausgetüfteltes Tiramisudessert für den gehobenen Koch oder jene, die es sich zutrauen ;)

Zutatenliste:

  • 125 g     Mascarpone
  • 50 g     Puderzucker
  • 2,5 Esslöffel Amaretto
  • 2 einhalb mal das Eigelb von Eiern
  • 2    mal Eiweiß von  Eiern
  • eine halbe Vanillestange
  • ein halber Esslöffel Puderzucker
  • 1,5 Blatt     weiße Gelatine
  • 2,5 Esslöffel    Rum
  • ein halber Esslöffel     Puderzucker
  • 60 ml    starker  Kaffee
  • dunkles Kakaopulver
  • 200 g     Löffelbiskuits
  • 100 ml     Schlagsahne
  • 1 Packung     Vanillezucker
Erstellt am 20. Oktober 2011